Project Description

capella contrombone

Wollte man nicht schon immer mal Wolf Biermann mit Posaune hören? Und dazu tanzen?

capella contrombone! macht’s möglich. Zu zwei gut gestimmten Gitarren und Gesangsstimmen gesellt sich munter die Posaune, dann & wann auch Trommel, Cajon und Mundharmonika. So orchestriert, verpasst das Trio Altvertrautem, Vergessenem und vielleicht noch nie Gehörtem ein frisches Gewand, gewebt aus modern Folk, Liedermacher-Pop, Ballade & Rock’n‘Roll.

Von Biermann 1976 führt die musikalische Reise durch mehr als vier Jahrzehnte deutscher Singer-Songwriter-Tradition: über Rio Reiser, Gerhard Gundermann, Klaus Hoffmann, Hermann van Veen und Wenzel bis hin zu den Jetztzeit-Barden Gisbert zu Knyphausen oder Dota Kehr. Und wenn die Kreativität überhandnimmt, entstehen aus all diesen Inspirationen auch eigene Stücke.

Das musikalische Panorama wird dabei getragen vom Sound der Ermutigung: Könnte vielleicht das Publikum dieser heutigen Zeit einen Schuss Hoffnung und Bestärkung vertragen? Musikalische Eselsbrücken, dass doch noch nicht alles verloren ist? Dass man doch nachts schlafen kann, sich Sinn für Unsinn lohnt, der Krieg vorbei ist und die Musik nie aufhört. Und da die Politik etwas Liebe vertragen kann und die Liebe eh politisch ist, finden sich die Genres in diesem Programm buntgemischt – all das freilich nicht ohne eine Prise Melancholie…

Michael Flaig – Posaune, Rahmentrommel

Kersten Wellm – Gitarre, Gesang, Mundharmonika, Trommel

Philipp Soldt – Gitarre, Gesang, Cajon